PRESSESITEMAP
News/Presse > Steuernews

Beschäftigungsbonus ab 1.7.2017 - Was ist zu beachten?

29.06.2017

Unter dem Motto „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst" wurden nun die notwendigen Voraussetzungen zur Beantragung des Beschäftigungsbonus erlassen (siehe auch HFP-Sonderinfo vom 8.6.2017). Dieser kann eine beachtliche finanzielle Unterstützung für arbeitsplätzeschaffende Unternehmen sein.

Der Beschäftigungsbonus ist an eine Vielzahl von Bedingungen geknüpft und kann grundsätzlich von jedem Unternehmen beantragt werden. In der Folge finden Sie die wesentlichsten Voraussetzungen nebst fristgerechter Antragstellung (binnen 30 Tagen):

1) Beschäftigungszuwachs (Referenzwert bildet der Höchststand an Mitarbeitern vor Beschäftigungsbeginn und jeweils zum Quartalsende, der vier vorangegangenen Quartale)
2) Vollversicherte Beschäftigungsverhältnisse ab 1.7.2017
3) Erfüllung zumindest eines Vollzeitäquivalents
4) Beschäftigungsverhältnisse die der Kommunalsteuerpflicht unterliegen
5) Mindestbeschäftigungsdauer vier Monate
6) Beschäftigungsverhältnis muss dem österreichischen Arbeits- und Sozialrecht unterliegen
7) ehemals arbeitslos gemeldete Personen, Bildungsabgänger oder Jobwechsler

Um Sie vor unnötigen Kosten zu bewahren, bieten wir Ihnen eine Knockout-Kriterien-Prüfung zum Preis von EUR 50,00 (netto) an. Diese Prüfung umfasst die oben genannten Punkte 1 bis 4 und bietet die Basis dafür, ob weitere Prüfschritte nötig sein werden. Teilen Sie uns bei der Neuanmeldung Ihrer Dienstnehmer bitte mit, ob Sie diese Prüfung wünschen und wir werden diese umgehend für Sie durchführen. Eine darauf aufbauende umfassende Prüfung inkl. Antragstellung wird im weiteren gesondert verrechnet.

Rechenbeispiel (unter Annahme dass die Voraussetzungen erfüllt sind):

Bei Neuanstellung eines „Mustervollzeitmitarbeiters“ mit 38,5 Stunden und einem Bruttogehalt von EUR 2.857/Monat bedeutet dies:

  • Kosten für den Dienstgeber an Dienstgeberbeiträgen iHv rd. EUR 12.200/Jahr
  • somit eine Zuzahlung in Form des Beschäftigungsbonus von rd. EUR 6.100/Jahr
  • und in weiterer Folge eine Gesamtzuzahlung/Förderung bei Maximalausnutzung über 3 Jahre von rd. EUR 18.200

Unter folgendem Link finden Sie weitere ausführliche Informationen und die wichtigsten FAQ  der Förderstelle „AWS“:

http://www.beschaeftigungsbonus.at/fileadmin/user_upload/aws_BESCHAEFTIGUNGSBONUS/Downloads/Beschaeftigungsbonus_FAQ.pdf

Für Fragen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung und unterstützen sie selbstverständlich auch gerne bei der Umsetzung der erforderlichen Schritten.